Algenkultur
Für PHYTOMER stellt die Algenkultur eine ausgezeichnete Alternative zur Ernte dar: - Sie ermöglicht, den Zugang zur Artenvielfalt zu erhöhen, ohne dabei auf die natürlichen Ressourcen zurückzugreifen. - Sie gibt die Möglichkeit, nur die Menge anzubauen, die für die Bedürfnisse der Laboratorien wirklich notwendig ist ohne dabei Verluste… Fortsetzung lesen
Für PHYTOMER stellt die Algenkultur eine ausgezeichnete Alternative zur Ernte dar:
- Sie ermöglicht, den Zugang zur Artenvielfalt zu erhöhen, ohne dabei auf die natürlichen Ressourcen zurückzugreifen.
- Sie gibt die Möglichkeit, nur die Menge anzubauen, die für die Bedürfnisse der Laboratorien wirklich notwendig ist ohne dabei Verluste zu erleiden.
- Sie gibt mehr Garantien hinsichtlich der Umweltqualität in der die Alge sich entwickelt und ermöglicht somit, eine unantastbare Qualität der Rohstoffe zu garantieren.  
Die Algen aus der Kultur sind somit ein sicherer Wert für unsere Forschungsarbeiten und ermöglichen, das Potenziell der Meereswelt zu vergrößern.

PHYTOMER entwickelte zwei Typen von Algenkulturen:
- PHYTOMER stellte ein regionales Partnernetz für die Algenkultur im Meer zusammen mit einer Meereskultur auf einer Undaria pinnatifida Basis in einem geschützten Bereich in der Rance-Mündung, der Bucht von Saint-Suliac in der Bretagne.
Die Algenkultur in Becken oder Reaktoren im Labor hat zahlreiche Vorteile hinsichtlich der Qualität und Reinheit, da sie in einem vollkommen geschützten Milieu stattfindet. Sie ermöglicht ebenfalls, die spätere Wiedereingliederung von gefährdeten Arten in die Natur.

Charta für die Algenernte
PHYTOMER engagiert sich dafür, eine genau festgelegte Charta hinsichtlich der Algenernte zu befolgen, um die natürlichen Meeresressourcen zu schützen und aufzuwerten: 1- Strenge Auswahl des Bereichs in den NATURA 2000 klassifizierten Zonen für die Ernte (kein verschmutztes und regelmäßig kontrolliertes Wasser) 2- Auswahl der qualifizierten… Fortsetzung lesen

PHYTOMER engagiert sich dafür, eine genau festgelegte Charta hinsichtlich der Algenernte zu befolgen, um die natürlichen Meeresressourcen zu schützen und aufzuwerten:
1- Strenge Auswahl des Bereichs in den NATURA 2000 klassifizierten Zonen für die Ernte (kein verschmutztes und regelmäßig kontrolliertes Wasser)
2- Auswahl der qualifizierten Betreiber, die mit geeigneten Werkzeugen arbeiten und die gesetzlich festgelegte Erntehöhe respektieren.
3- Drastischer Respekt der Erntezeiten unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen und der örtlichen Organismen, um das Nachwachsen der geernteten Art zu ermöglichen.
4- Bedeutende Nachverfolgbarkeit des Ernteinhalts mit der genauen Auskunft über die geerntete Menge, den genauen Ernteort und die Erntedaten.

 

Respektvolle Extraktionsmethoden
PHYTOMER ist eines der einzigen Kosmetiklaboratorien, das in der Lage ist, seine Wirkstoffe in seine Produkte zu übertragen, dank der vollständig natürlichen Extraktionsverfahren wie z.B. die Gefriertrocknung und Auslaugung. Die Gefriertrocknung besteht in der Technik der Dehydratation bei Kälte, bei der die gesamten Eigenschaften des… Fortsetzung lesen

PHYTOMER ist eines der einzigen Kosmetiklaboratorien, das in der Lage ist, seine Wirkstoffe in seine Produkte zu übertragen, dank der vollständig natürlichen Extraktionsverfahren wie z.B. die Gefriertrocknung und Auslaugung. Die Gefriertrocknung besteht in der Technik der Dehydratation bei Kälte, bei der die gesamten Eigenschaften des Meerwassers und der Algen bewahrt werden.  Die Auslaugung ist eine patentierte Technik, mit der flüssige Extrakte aus der Alge und Wirkstoffe sehr konzentrierter Meerespflanzen gewonnen werden.  Diese beiden Extraktionsmethoden benötigen keine chemischen Lösungsmittel und hinterlassen saubere Rückstände, die als Dünger in der örtlichen Landwirtschaft weiterverwendet werden können.

 

Ökologische Verarbeitungsmethoden
Das aus der Herstellung für die Kosmetikprodukte stammende Abwasser, wird vorbehandelt und dann über ein einfallsreiches Ökosystem gereinigt: Die Filtergärten. Es handelt sich um 100 % natürliche pflanzliche Verarbeitungsverfahren für Schmutzwasser. Die Gärten befinden sich in der Nähe der Produktionseinheiten und ermöglichen, natürlich… Fortsetzung lesen
Das aus der Herstellung für die Kosmetikprodukte stammende Abwasser, wird vorbehandelt und dann über ein einfallsreiches Ökosystem gereinigt: Die Filtergärten. Es handelt sich um 100 % natürliche pflanzliche Verarbeitungsverfahren für Schmutzwasser. Die Gärten befinden sich in der Nähe der Produktionseinheiten und ermöglichen, natürlich die Abfälle zu verarbeiten und dies ausschließlich dank der verwendeten reinigenden Pflanzen (Sumpf-Schwertlilie, Schwanenblume, Fluss-Ampfer, Wasserminze…).  Es wird kein chemischer Zusatz verwendet und das Abwasser daraus entspricht den drastischen umweltbedingten Anforderungen in der Bucht des Mont Saint-Michel.

PHYTOMER, die Meereskosmetik par excellence. Vollständig vom Meer inspirierte Schönheitsprodukte und Gesichts- und Körperpflege. In Spas und Kosmetikstudios zu entdecken.

Konzeption und Grafik

Castor & Pollux

Integration und Entwicklung

Le Phare Agence Internet & Extranet